Binäre Optionen Broker im Vergleich

Das Online-Trading gewinnt immer mehr an Bedeutung, immer mehr Menschen nutzen das Internet, um damit von zu Hause aus Geld zu verdienen. Sie sparen Kosten gegenüber dem Aktienhandel oder der Investition in Fonds bei einer Bank. Das Online-Trading kann man mit Aktien, Fonds, Edelmetallen und anderen Rohstoffen, mit Devisen und auch mit Binären Optionen vornehmen. Binäre Optionen sind eine Besonderheit im Online-Trading, es gibt nur zwei Möglichkeiten. Man muss sich für Ja oder Nein entscheiden.

Die aktuellen Top-Broker

Broker Bewertung Maximale
Rendite
Konto ab Minimale
Handelssumme
Erfahrungen Kontoeröffnung
24options 89% 250,00 € 24,00 € 24option
Erfahrungen
Jetzt Konto eröffnen
24options 90% 250,00 € 1,00 € Banc de Binary
Erfahrungen
Jetzt Konto eröffnen
GrandOption 89% 100,00 $ 250,00 $ GrandOptions
Erfahrungen
Jetzt Konto eröffnen
ZoneOptions 91% 250,00 € 24,00 € ZoneOptions
Erfahrungen
Jetzt Konto eröffnen
Banc de Swiss 89% 100,00 € 5,00 € Banc de Swiss
Erfahrungen
Jetzt Konto eröffnen

Das Prinzip der Binären Optionen

Der Handel mit Binären Optionen ist eine Mischung aus Glück und Börsenhandel. Es handelt sich dabei, genau wie beim Handel mit Aktien oder mit Fonds, um eine spekulative Anlageform, doch ist das Verlustrisiko deutlich geringer. Um mit Binären Optionen zu handeln, benötigt man einen IQ option österreich Online-Broker, ähnlich wie beim Online-Aktienhandel. Anders als bei der Investition in Aktien oder in Fonds ist der Anlagebetrag deutlich geringer, man erwirbt auch keine Anteile. Man muss nur eine Vorhersage diesbezüglich treffen, ob eine Option eintritt oder nicht. Dabei kann man die Entwicklung der Kurse von Aktien oder die Entwicklung des Goldpreises voraussagen, es bestehen noch viele weitere Möglichkeiten, für die man eine Entscheidung treffen kann. Binäre Optionen sind relativ einfach, sie werden auch als digitale Optionen bezeichnet. Nur zwei Zustände können eintreten, entweder eine positive oder eine negative Entwicklung. Man sagt aus, in welche Richtung der Kurs zu einem bestimmten Zeitpunkt geht. Dabei kann man einen Kursanstieg oder einen Kursverfall vorhersagen. Es ist, im Gegensatz zur Investition in Aktien, nicht wichtig, dass ein Kurs ansteigt. Wichtig ist lediglich, dass man die richtige Vorhersage getroffen hat. Man kann sowohl bei einem Kursanstieg als auch bei einem Kursverfall auf der Gewinnerseite stehen; Voraussetzung dafür ist, dass die Entwicklung mit der getroffenen Vorhersage übereinstimmt.

Banc de Swiss Kontoeröffnung

Möglichkeiten für Optionen

Beim Handel mit Binären Optionen muss man sich lediglich entscheiden, ob eine positive oder eine negative Kursentwicklung eintritt. Die Vorhersagen kann man für Basiswerte treffen, die als Assets bezeichnet werden. Solche Assets können Aktien, Indizes wie der DAX oder der TecDAX, Währungen oder Rohstoffe sein. Geht man von steigenden Kursen oder Preisen aus, handelt es sich um die Call-Option. Setzt man hingegen auf fallende Kurse oder Preise, so handelt es sich um die Put-Option.

Funktionsweise von Binären Optionen

Um mit Binären Optionen zu handeln, leistet man einen Einsatz. Er ist je nach Broker unterschiedlich hoch, die Broker legen einen Mindesteinsatz fest. Bei vielen Brokern reicht es aus, wenn man wenige Euro einsetzt. Das ist vor allem für Anfänger sinnvoll. Ein Zeitpunkt, zu dem die Kursentwicklung eintritt, wird festgelegt. Das kann bereits nach wenigen Minuten sein, abhängig vom Broker und vom jeweiligen Basiswert. Je nach Broker sind Laufzeiten von nur einer Minute bis hin zu mehreren Monaten wählbar. Tritt die vorhergesagte Option ein, so erhält man eine Rendite. Diese Rendite ist abhängig vom Broker und vom gewählten Basiswert, sie kann zwischen 70 und 90 Prozent betragen. Man hat also die Möglichkeit auf einen lukrativen Gewinn. Tritt die vorhergesagte Option allerdings nicht ein, so hat man das eingesetzte Geld verloren. Bei vielen Brokern besteht jedoch eine Verlustabsicherung, die maximal 20 Prozent des Einsatzes betragen kann. Man kann neben den Call- und Put-Optionen bei vielen Brokern noch zusätzliche Möglichkeiten nutzen, um die Gewinnchancen zu erhöhen. Gewinne von bis zu 500 Prozent kann man bei einigen Brokern erzielen. Hat man einen Gewinn erzielt, so kann man ihn sich auszahlen lassen. Einen Teil des Gewinns kann man erneut in Binäre Optionen investieren, doch muss man das nicht.

Was man bei Binären Optionen beachten sollte

Da es sich bei Binären Optionen immer um spekulative Investments handelt, können sich die Trends ganz schnell ändern. Darin besteht das Risiko, dass die getroffene Entscheidung nicht eintreffen könnte. Um gute Chancen mit den Vorhersagen zu haben, ist es unerlässlich, den Markt zu beobachten und Wirtschaftsnachrichten regelmäßig zu verfolgen. Verschiedene Broker bieten die Möglichkeit, ein Demokonto anzulegen. Man zahlt noch kein echtes Geld ein und geht kein Risiko ein. Ein solches Demokonto ist kostenlos, man kann es so lange nutzen, wie man möchte. Mit dem Demokonto kann man seine ersten Versuche starten und die Entwicklung für verschiedene Assets in einer bestimmten Zeit vorhersagen. Hat man Erfolge erzielt und die richtige Vorhersage getroffen, kann man an den echten Handel mit Binären Optionen gehen. Es kommt auf die Wahl des richtigen Brokers an, bei dem der Einsatz nicht zu hoch ist und bei dem gute Chancen auf Gewinne bestehen. Ganz wichtig ist Seriosität. Vor allem für Anfänger ist es wichtig, dass der Broker eine Verlustabsicherung anbietet, damit nicht das gesamte eingesetzte Geld verloren ist. Wichtig ist die richtige Strategie. Es geht nicht darum, emotional zu handeln, sondern sich an Kursschwankungen oder Trendfolgen zu orientieren. Mit dem Demokonto kann man die richtige Strategie erproben. Grundsätzlich sollte man nicht alles Kapital, das zur Verfügung steht, investieren. Pro Trade sollte man sich ein Limit setzen, ähnlich wie beim Aktienhandel.
Neuerdings taucht auch immer häufiger die Frage auf, ob man Gewinne aus den Geschäften mit diesen noch-exotischen Optionen versteuern muss. Selbstverständlich wird es eine Regelung geben um derartige Gewinne versteuern zu müssen.
Mehr Denkanstöße zu der Versteuerung der Gewinne aus dem Handel mit Binären Optionen gibt es hier.